Peter Grunwald

Peter Grunwald trug bereits im Alter von drei Jahren eine Brille wegen Kurzsichtigkeit und Hornhautverkrümmung. Außerdem fing er an zu stottern, hatte eine schlechte Haltung und litt unter geringem Selbstvertrauen.

1984 begann er in Australien eine dreijährige Vollzeitausbildung zum Lehrer der F. M. Alexander-Technik mit dem Ziel, das Stottern und die schlechte Körperhaltung zu überwinden. Bei Abschluss der Ausbildung hatte sich sein Stottern ganz wesentlich verbessert, er hatte ein völlig neues Selbstverständnis von körperlichem und mentalem Gleichgewicht entwickelt und stark an Selbstwertgefühl gewonnen.

In Deutschland bildete er sich bei der bekannten Sehlehrerin Dr. Janet Goodrich weiter. Binnen 18 Monaten war er in der Lage, seine -10,5 Dioptrien starke Brille aufzugeben. Seine Entdeckungen der Beziehungen zwischen Augen und Körper folgten im Jahr 1992 und führten ihn zu noch größerer physischer und mentaler Klarheit. Seither hat er regelmäßig geforscht und die nach ihm benannte Lernmethode entwickelt.

Peter unterrichtet in privater Praxis, schreibt und leitet jährlich Seminare im deutsch-sprachigen Raum, sowie in Neuseeland und anderen englischsprachigen Ländern. Er lebt mit seiner Familie in Neuseeland.